FTS bei Hewlett-Packard

Seit mehr als 60 Jahren hat Hewlett Packard eine Führungsposition in der schnelllebigen Welt der Computersysteme. Die aktuelle Fusion mit Compaq sollte diesen Erfolg in den noch kommenden Dekaden sicherstellen. Wichtige Meilensteine dafür sind die kontinuierliche Innovation und Sicherstellung von Qualität, nicht nur was Produkt und Service angeht, sondern auch die interne Organisation. Die deutsche Stadt Herrenberg (Gültstein) beheimatet eines der größten Logistik-Zentren für die Produktion und Verteilung von HP-Produkten. Hier sind sechs FROG-Fahrzeuge für 95% des kompletten Paletten-Transports zuständig.
Mit ca. 86.000 Mitarbeitern weltweit und einem Umsatz von $ 45,2 Billionen / ca. € 45,2 Milliarden ist Hewlett Packard der wichtigste Konzern in der Welt von Computersystemen, Peripheriegeräten und Computerservice, Laser- und Tintenstrahldruckern, Scannern und CD-Spielern. Auf dem europäischen Markt spielt Deutschland eine tragende Rolle mit 5.900 Mitarbeitern und einem Umsatz von $ 4,5 Billionen / ca. € 4,5 Milliarden. Im deutschen Werk in Herrenberg (Gültstein) werden Arbeitsplatz-Rechner, Server und Speicherprodukte für den europäischen Markt hergestellt und auf die individuellen Kundenbedürfnisse abgestimmt.

Dank des innovativen Lieferketten-Managements, können 80% der Aufträge in weniger als 24 Stunden geliefert werden. Die automatischen FROG-Fahrzeuge bilden einen wichtigen Block innerhalb dieses Prozesses. Dazu Line Manager Thomas Wenzel: “Für uns ist es wichtig, ein flexibles System zu haben, weil wir nach speziellen Kundenbedürfnissen arbeiten und sich der Markt konstant ändert. Für den permanenten Logistikprozess verwenden wir in der Tat Rollenförderer und andere gesteuerte Transportsysteme. Jedoch sind die FROG-Fahrzeuge die perfekte Lösung für das dichte Transport-Netzwerk, welches vielen Änderungen unterworfen ist.

“Schnelle Streckenwechsel FROG-Fahrzeuge bearbeiten mehr als 95% des Palettentransports zwischen Warenlager und Vertriebs/Verteilungs-Zonen. Jede Art von Ladung wird transportiert: Rohmaterialien, halbfertige Produkte, fertiggestellte Produkte und Spitzenqualitäts-Equipment. Dieser Prozess hat über die Jahre viele Änderungen durchlaufen. H. Wenzel: “Nur eine einzige von 14 Übergabestationen wurde in diesem Prozess noch nicht umgestellt. Die anderen 13 wurden umgestellt – mindestens eine pro Jahr. Die Aufgabe wurde uns leicht gemacht, dank der Flexibilität des FROG-Systems. Wir benötigen z.B. nur eine Stunde, um die Fahrstrecken neu zu programmieren.“ Die Programmierung neuer Positionen von Übergabestationen und neuer Fahrstrecken werden im Koordinierungs-Bediensystem, SuperFROG® vorgenommen. Beim Programmieren dieser neuen elektronischen „Mappe“ wird der korrekte Standort von Stationen, Haltepunkten, Hindernissen und Verkehrszonen angegeben. Ein Herunterladen der Mappe in allen Fahrzeugen dauert gerade mal ein paar Minuten.

 

ROI: 6 Monate

1997 entschied HP Deutschland, eine Reihe von Logistikzentren in Herrenberg zusammenzuführen. Herr Wenzel dazu: “Wir suchten nach dem kosteneffizientesten Transportsystem: Gabelstapler, neue FTS oder ein Umbau unseres vorhandenen FTS-Systems. Wir kamen überein, dass ein Umbau unseres vorhandenen Systems die beste Lösung ist. Dies bedeutete, die optische Kalibrierung der Fahrzeuge durch Kalibrierung mittels Magnetraster zu ersetzen. Die Kosten für die Erneuerung waren innerhalb von sechs Monaten amortisiert."

 

Neue Fahrzeuge

Hewlett Packard reagiert auf seine dynamischen Märkte mit immer neuer Produktentwicklung, was sich ebenfalls klar im Produktionsvorgang zeigt. Wenzel: “Die Ansprüche an den Transport und somit an die FTS, haben sich geändert.
Wir brauchen ein Transportsystem für höhere und schwerere Anlagen. Dementsprechend wurde ein neues Fahrzeug entwickelt.“ Das neue FTS ist in der Lage, Rechnersysteme bis 2.60 m Höhe und einem Gewicht von 1000 kg zu transportieren. Die vorhandenen Fahrzeuge können nur Systeme bis zu 2.30 m Höhe und einem Gewicht von 650 kg transportieren. „Nach 11 Jahren wurden die vier ältesten FTS durch einen neueren Typ ersetzt. Drei neue Fahrzeug sind derzeit schon in Betrieb.“ Auch für diese Modernisierung rechnet H. Wenzel mit einer Amortisierung der Kosten in weniger als sechs Monaten.

 

Drei Fahrzeugtypen, ein SuperFROG®

Genau wie die vier Fahrzeuge, die durch neuere ersetzt wurden, sind zwei andere FTS im Werk in Herrenberg in Betrieb. Diese beiden FTS unterscheiden sich darin, als dass sie mit Kettenförderern anstatt Rollenförderern ausgestattet sind und können deshalb für einen anderen Sektor des Produktionsvorgangs eingesetzt werden. „Das bedeutet jedoch, dass wir momentan drei verschiedene Fahrzeugtypen im Werk haben, von welchen nur die neuesten alle möglichen Ladungen transportieren können. Da die anderen FTS nicht alle Ladungen transportieren können, ist es sehr wichtig, dass die Transportanfragen auf die richtigen FTS abgestimmt werden. Da SuperFROG® zwischen den verschiedenen Fahrzeugen unterscheiden kann, wird dies durch ein Hauptbediensystem koordiniert“, so Wenzel.

Alles ist möglich Herr Wenzel ist mit der Zusammenarbeit mit FROG NAVIGATION SYSTEMS sehr zufrieden. „Mein Background liegt in der Technologie, deshalb weiß ich gut, mit welchen Problemen Service-Ingenieure konfrontiert werden können. Trotzdem habe ich in der achtjährigen Zusammenarbeit mit FROG niemals etwas entdeckt, was unmöglich zu sein schien. Wir verstehen uns und so ist immer schnell eine Lösung für unsere Probleme oder Wünsche gefunden."

 

Fahrzeug-Spezifikationen
Fahrzeugtyp: Pallet Mover 650k XCH Pallet Mover 1000k RO
Radkonfiguration: 3 Räder, 1 Steuer/Antrieb 3 Räder, 1 Steuer/Antrieb
Lastaufnahme: Kettenförderer Rollenförderer
Ladung: Paletten bis 650 kg Paletten bis 1.000 kg
Abmessung Ladung: 1200 x 1200 x 2300 mm 1200 x 1200 x 2600 mm
Übergabehöhe: 650 mm 650 mm
Batterie: NiCd, 80Ah, 48 V NiCd, 80Ah, 48 V
Kalibrierung: Magnetraster Magnetraster
Kommunikation: LXE Breezecom
Bumper: Bejo + Schaumkautschuk Bejo + Hoolahoop

Kontakt und weitere Informationen unter

info@forum-fts.de
c  +49 2855 3037945

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.